Geschichte der SeaLife Kameras

Wenn du die Geschichte der SeaLife Kameras betrachtest, wirst du bemerken, dass alle Produkte etwas gemeinsam haben: Sie erzielen auf einfache Weise großartige Bilder. Das Ziel von SeaLife ist, innovative Unterwasserkameras und Zubehör zu entwickeln, mit denen die Unterwasserfotografie einfach wird.

Hast du Fragen zu einer der unten aufgeführten Kameras? Suchst du ein Handbuch? Brauchst du Informationen zu Reparaturen? Besuche unseren technischen Support bereich und erhalte Antworten und Informationen zu allen Produkten.

 


DC1400
2015 – 2016

Die SeaLife Kamera mit 14 Megapixel CCD kombiniert ein taucherfreundliches Design mit sechs Unterwasser Modi für scharfe, farbtreue Bilder und HD Video – unter Wasser oder an Land.

 


sealife-micro-HD+underwater-camera-body
Micro HD+
2014 – 2015

Erfasse die Schönheit der Unterwasserwelt mit der ersten, permanent versiegelten, flutungssicheren Unterwasserkamera. Die Micro HD+ hat keine Fächer oder Öffnungen, die undichte Stellen zulassen würden.


sealife-reefmaster-underwater-camera-SL332
SeaLife ReefMaster
2013 – 2014

Speziell als autonome Unterwasser-Tauchkamera entwickelt, umfasste die kompakte ReefMaster ein externes Mini-Weitwinkelobjektiv und die modernste farbintensivierende Firmware.



SeaLife Mini II
2011 – 2013

Wasserdicht bis 40 m (130ft) mit Gummiarmierung und sturzbeständig gebaut, war die Mini II eine höchst robuste Kamera und die perfekte Begleiterin für alle Aktivitäten im Freien.



SeaLife DC1200
2010 – 2011

Mit ergonomischen „Pianotasten“ anstatt Knöpfen, modernen Farbkorrektur-Modi und 12 Megapixel brachte die SeaLife DC1200 Unterwasser-Schnappschüsse auf eine neue Ebene – für bestechend schöne Fotos und Videos.



SeaLife DC1000
2009 – 2010

Mit der SeaLife DC100 wurde der „Easy-Setup-Modus“ eingeführt, für erstaunliche und farbenprächtige Unterwasserfotos, so einfach wie nie zuvor. Die DC1000 beeindruckte mit 10 Megapixel, einem 5-fachen optischem Zoom und einem bestechend ergonomischem Design.



SeaLife DC800
2008 – 2009

Mit 8 Megapixel, fünf tauchspezifischen Farbkorrektur-Modi und einem schlankeren, moderneren Design war die SeaLife DC800 ein großartiger Fortschritt in der Einsteigerklasse der Unterwasserfotografie.



SeaLife DC600
2006 – 2008

Die Digitalkamera SeaLife DC600 mit 6,1 Megapixel, einem großen 2,5-Zoll-Display und verbesserten Belichtungsmodi erzielte leuchtende und farbenprächtige Bilder.



SeaLife Reefmaster Mini
2007 – 2009

Die robuste und kompakte SeaLife Reefmaster Mini kam mit allen Features der ECOshot, aber mit einer tieferen getesteten Tiefe von 40 m (130ft).



SeaLife ECOshot
2007 – 2008

Mit der ECOshot führte SeaLife die allererste schlagfeste und wasserdichte Digitalkamera der Welt ein. Mit einer getesteten Tiefe von 23 m (75ft) und schlagfest bei Stürzen von bis zu 1,8 m (6ft) Höhe war die ECOshot die perfekte Kompaktkamera für aktive Outdoor- und Wassersport-Enthusiasten.



SeaLife DC500
2005 – 2006

Mit der DC500 Unterwasser-Digitalkamera machte die SeaLife Familie einen weiteren technologischen Fortschritt. Die Kamera bestand aus einem neuen gummiarmierten Metallgehäuse und bestach durch 5 Megapixel, einen 3-fachen optischen Zoom, einen großen 2-Zoll-Display und den „Shark-Modus“, der die Auslöseverzögerung weitgehend reduzierte



SeaLife DC310
2003 – 2005

Die SeaLife DC310 Unterwasserkamera kam mit 3,3 Mexapixel und demselben gummiarmierten Gehäuse wie die Vorgängermodelle, war jedoch mit einer neuen, zukunftsweisenden 8-Knopf-Steuerung für noch bessere Farben und hochwertigere Aufnahmen ausgestattet.



SeaLife DC300
2003 – 2005

Die SeaLife DC300 mit demselben gummiarmierten Gehäuse ihrer Vorgänger erzielte mit 3,3 Megapixel eine schärfere Bildqualität.



SeaLife Sharkdiver
2003 – 2007

Als wasserdichte, wiederverwendbare Kamera für 35 mm-Filme war die Sharkdiver die ideale Begleiterin für Taucher und Schnorchler.



SeaLife DC250
2003 – 2005

Die SeaLife DC250 hatte ein robustes, verstärktes Gummigehäuse für einen griffigen Halt. Die Kamera mit 2,1 Megapixel konnte sowohl mit Weitwinkel- als auch mit Makroobjektiven ausgestattet werden.



SeaLife DC200
2002 – 2003

Die SeaLife DC200 Unterwasser-Digitalkamera verfügte über die bahnbrechenden Eigenschaften der DC100 plus eine höhere getestete Tiefe von 60 m (200ft). Damit eröffnete sich den Tauchern eine ganz neue Welt der Unterwasserfotografie.



SeaLife DC100
2002 – 2003

Als erste von zahlreichen digitalen Unterwasserkameras von SeaLife hatte die DC100 1,3 Megapixel, ein 2-faches Digitalzoom und eine getestete Tiefe von 30 m (100ft)



SeaLife Sportdiver
2001 – 2008

Mit einer vollautomatischen Einknopf-Bedienung und einer wachsenden Linie an Zubehör und Objektiven war die SeaLife Sportdiver eine großartige Investition und eine fantastische Art für Taucher, in die Unterwasserfotografie einzusteigen.



SeaLife Reefmaster CL
1999 – 2004

Die SeaLife Reefmaster CL folgte demselben Design wie ihr Vorgängermodell die Reefmaster RC. Sie war jedoch mit einem transparenten, wasserdichten Kameragehäuse ausgestattet.



SeaLife Reefmaster RC
1999 – 2005

Als eine der ersten Filmkameras von SeaLife war die SeaLife Reefmaster RC eine innovative, wasserdichte Kamera mit einer getesteten Tiefe von 50 m (164ft) und einer einfachen Bedienung.